Sport & Co

Happy Birthday to yoooouuuu!

0

Boxlegenden, Weltmeister und YouTube: 60 Jahre INTERSPORT

Coole Sache: Der YouTube-Star Julien Bam hat einen zweiten Teil seines Clips „Eine Frage Der Perspektive" gedreht und stellt darin erneut die Welt auf den Kopf:

Ist euch aufgefallen, dass Julien am Ende INTERSPORT erwähnt? Das hat einen guten Grund: INTERSPORT wird dieses Jahr 60 und hat, statt eine fette Geburtstagsparty zu schmeißen, Julien Bam dabei geholfen, diesen YouTube-Clip zu drehen. Wir finden’s super und nehmen es als Grund, mal durch die Sportbrille auf die letzten 60 Jahre zurückzublicken:

Die 2010er

Diese Meldungen haben wir alle noch im Kopf: Usain Bolt ist der schnellste Läufer, den die Leichtathletikwelt je gesehen hat und sammelt bei Weltmeisterschaften und olympischen Spielen eine Goldmedaille nach der anderen. 2014 holt sich Deutschland bei der Fußball-WM in Brasilien den vierten Stern aufs Trikot. Und auch 2016 startet erfolgreich für die deutschen Sportstars: Angelique Kerber gewinnt im Januar die Australian Open und unsere Handballer werden in Polen Europameister.

Die 2000er

Handys, Smartphones und das Internet sind seit der Jahrtausendwende nicht mehr wegzudenken. Das neueste Phänomen der 2000er: soziale Netzwerke. Wie verabredete man sich während der Fußball-WM 2006 in Deutschland zum Public Viewing? Richtig, über Facebook. Und dort kommentierten und feierten auch alle das Sommermärchen, als die deutsche Nationalelf es als Außenseiter schaffte, sich bis auf Platz Drei zu spielen. Der INTERSPORT-Verbund feierte im selben Jahr übrigens auch seinen 50. Geburtstag.

Die 90er

1992 brachte INTERSPODas alte Logo der Fitnessmarke ENERGETICSRT die Teamsportmarke Pro Touch und die Fitnesslinie ENERGETICS auf den Markt. Vier Jahre später schoss Oliver Bierhoff Deutschland mit dem ersten Golden Goal der Fußball-Geschichte in England zum Europameister. Das größte Ereignis der 90er bleibt aber Jan Ulrichs Gesamtsieg der Tour de France (1Das ehemalige Logo der Teamsport-Marke PRO TOUCH977). Er war der erste und bislang einzige deutsche Radsportler, der in Frankreich ganz oben aufs Treppchen steigen durfte.

Die 80er

Die Trendsportart der 80er schlechthin war AerobicDas veraltete Logo der Outdoor-Marke McKINLEY, auf Platz Zwei des Lieblingssports standen Joggen, Radfahren und Wandern. Für Letzteres kam Anfang der 80er zum ersten Mal die Bezeichnung „Outdoorsport“ auf, und passend dazu präsentierte INTERSPORT die ersten eigenen Sportmarken: McKINLEY, etirel und ROMBO (später TECNOPRO). Fun-Fact: Im schneearmen Winter von 1987 bekam der damalige Papst Johannes Paul II. ein Paar der neuesten TECNOPRO-Rennski geschenkt.

Die 70er

In den 70ern war Sport einfach überall: Im Kino die Kultfilmreihe „Rocky“, in den Nachrichten Reinhold Messners Besteigung des Mount Everest (1978), im Fernsehen Großevents wie die Fußball-EM 1972 in Belgien oder die WM 1974 in Deutschland – bei beiden gewann die deutsche Nationalelf! Was die Sportfans besonders freute: Bei der Olympiade 1972 gab es – ausgerichtet von INTERSPORT – zum ersten Mal einen offiziellen Sportshop, in dem sie sich mit Trikots und Trainingsjacken ihrer Teams und Lieblingssportler eindecken konnten.

Die 60er

1960 war das Jahr, in dem der Ausnahmeboxer Muhammad Ali seine erste Goldmedaille im Halbschwergewicht gewann. Drei Jahre später, also 1963, wurde in Deutschland die erste Bundesliga-Saison gespielt. INTERSPORT schloss sich in den 60ern mit zwölf anderen europäischen Sportgeschäft-Verbünden zusammen. Seitdem sind noch sehr viel mehr Länder dazugekommen, weshalb man INTERSPORT heute fast auf der ganzen Welt findet.

Die 50er

Ausgelöst vom sogenannten Wunder von Bern – am 4. Juli 1954 wurde Deutschland zum ersten Mal Fußball-Weltmeister – kam die Begeisterung für Sport in Deutschland erst so richtig ins Rollen. Das ging sogar so weit, dass man im Fernsehen testete, inwiefern sich die Leute für Seifenkistenrennen interessierten. Für Sportfachhändler waren das prima Voraussetzungen; 15 von ihnen gründeten am 23. Januar 1956 den INTERSPORT-Verbund.

Welche Sport-News sind dir aus den letzten Jahren in Erinnerung geblieben? Und wie gefällt dir Julien Bams Perspektiven-Video? Verrate es uns in den Kommentaren!Der Standort der INTERSPORT Deutschland Zentrale in Heilbronn

Diese Themen könnten dich auch interessieren

Das Spiel beginnt: Die Stimmung ist ausgelassen und es werden viele Fahnen geschwenkt
Auf dem Kanal FitnessBlender gibt es Workouts für jede Körperpartie
Echt cool: Die Deutschlandflagge auf den Augenlidern!